Spielgruppen für Kinder von 12-24 Monaten

Freies Spielen und Erproben neuer Materialien mit Impulsen aus der Montessori-Pädagogik und der Sensorischen Integrationspädagogik.

Spielversprechend den Alltag entdecken – in diesen 90 Minuten ist (fast) alles erlaubt! Die Kinder erforschen in einer für sie vorbereiteten Umgebung einfache, großteils aus alltäglichen Dingen hergestellte Spielmaterialien. Diese sind auf Tabletts oder Teppichen klar strukturiert vorbereitet, damit die Kinder ruhig und konzentriert „arbeiten“ können. Zusätzlich lernen die Kinder mithilfe von unstrukturiertem Spielmaterial unterschiedliche Materialeigenschaften kennen. Ein wechselndes Bewegungsangebot zum Kriechen und Krabbeln, Hüpfen und Klettern sowie Spiele zur Körper- und Tiefenwahrnehmung stillen den Bewegungsdrang der Kinder. Die neu gewonnen Lernerfahrungen geben dem Kind Selbstsicherheit und Selbstvertrauen und fördern somit seine Selbstständigkeit. Die gemeinsam eingenommene Jause zeigt, dass bereits junge Kinder kleine Genießer sind. Sie als Eltern erfahren die Bedeutung einer respektvollen Begleitung des Kindes in seiner Entwicklung und nehmen jede Menge Spielideen mit nach Hause, die einfach und kostengünstig umzusetzen sind.

Ziele

  • Ihrem Kind eigene Erfahrungen ohne Erwartungen eines Erwachsenen ermöglichen.
  • Das freie Spiel fördern. Die Freiheit der Kinder ist dabei keine unbegrenzte, sondern ein Freiraum innerhalb klarer Rahmenbedingungen.
  • Ihrem Kind in einer sorgfältig gestalteten Umgebung Sicherheit und Orientierung bieten, frei von aktiven Gefahren.
  • Den liebevollen und respektvollen Umgang miteinander vertiefen.
  • Als Eltern neue pädagogische Sichtweisen kennenlernen. Sich als Erwachsener als Begleiter und Beobachter der Kinder verstehen. Sich mit anderen Eltern austauschen.
  • Durch Upcycling von Alltagsmaterialien Kinder an der Alltagswelt der Erwachsenen teilhaben lassen.

›› Mehr erfahren über die Montessori-Pädagogik (PDF)

Infobox

Teilnehmerzahl pro Gruppe: 4 bis 8 Kinder
Alter der Kinder: ca. 1 bis 2 Jahre
Begleitperson: aktive Teilnahme eines Elternteils
Besonderheit: Jause wird im Wechsel von einem Elternteil für die ganze Gruppe mitgebracht
Dauer: einmal wöchentlich 90 Minuten
Investition: EUR 175 für 10 Einheiten

Ablauf

Ihr Kind kommt in Begleitung von Ihnen (einer Bezugsperson – meist Mama oder Papa) in den Spielraum. Auf vorbereiteten kleinen Tabletts und Teppichen kann Ihr Kind verschiedene Materialien erproben. Ihr Kind entscheide selbst, mit wem und wie lange es sich mit einem Spiel beschäftigt. Wir Erwachsene begleiten unsere Kinder mit Aufmerksamkeit und zeigen ihnen den Umgang mit neuen Materialien. Die Erwachsenen stehen unterstützend zur Seite, ganz nach dem Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun!“. Wenn Ihr Kind seine Arbeit beendet hat, wird Ordnung gemacht, damit das nächste Kind mit den Materialien arbeiten kann.

Hat Ihr Kind Lust, die Bewegungslandschaft zu erkunden, begleiten Sie es dabei – so wenig wie nötig und so viel wie nötig. Die Kinder entscheiden, wie und wo sie klettern wollen. Außerdem liegt für Ihr Kind einiges an unstrukturierten Materialien zum Experimentieren bereit.

Während oder gegen Ende der Spielzeit nehmen die Kinder der Spielgruppe gemeinsam am Tisch eine Jause ein, die von den Eltern abwechselnd mitgebracht wird. Die Kinder dürfen ihren Platz selbst mit kindgerechtem Geschirr decken, danach alles wieder wegräumen und den Tisch abwischen.

Kursraum und Materialien

Ganz im Sinne der Montessori-Pädagogik findet Ihr Kind eine liebevoll vorbereitete Umgebung vor. Der Spielraum bietet:

  • Auf Tabletts vorbereitete Materialien für Übungen des täglichen Lebens wie löffeln, schütten, kehren, Verschlüsse bearbeiten, mit Kluppen und Zangen umgehen und Kaffee mahlen.
  • Sinnesmaterialien wie ein rosa Turm, eine braune Treppe, Einsatzzylinder, Tasttäfelchen, Farbtäfelchen und Geräuschdosen.
  • Eine speziell aufgebaute Bewegungslandschaft zur Verbesserung der motorischen Fähigkeiten.
  • Eine Kirschkernwanne, eine schiefe Ebene und diverse „Sackerln und Packerln“ zum Tragen zur Intensivierung der Körper- und Tiefenwahrnehmung.

Alles ganz im Sinne der Sensorischen Integrationspädagogik im Dialog nach Ulla Kiesling.

Besonderheit: spielen mit Alltagsmaterialien

Dinge, die für uns wertlos geworden sind, sind dies aus dem Blickwinkel der Kinder noch lange nicht. Kinder wollen mit den Gegenständen der Erwachsenen – ihren Vorbildern – umgehen lernen, sie wollen „Alltag“ spielen. Mit der Verwendung von Upcycling-Spielmaterialien erlauben wir den Kindern, an unserer Dingwelt teilzuhaben. Deshalb entwickle ich aus Alltagsmaterialien neue Spielmaterialien. Aus der Beobachtung der Kinder ergeben sich neue, pädagogisch wertvolle Spielideen.

Aktuelles Kursangebot für Spielgruppen

(Zusatz-Termine auf Anfrage)

Bitte melden Sie sich per Anmeldeformular (siehe unten) an. Kursnummer nicht vergessen!
Quereinstieg in laufende Kurse jederzeit möglich!

Alle Kurse finden in 2301 Groß-Enzersdorf, Johann Nestroy Gasse 14/10 statt.

| Spielgruppen-Kurs Nr.: S101217 | für Kinder geboren Oktober–Dezember 2017 | | Fortsetzungskurs! |

Kursstart Mi 10. April 2019

Mittwoch 11:00–12:30 Uhr

Jahresplan für 2019

Fortsetzungskurs!

KURSPLATZ FREI! Ein Quereinstieg ist nach Verfügbarkeit jederzeit möglich.

| Spielgruppen-Kurs Nr.: S06160917 | für Kinder ab 1,5- ca. 2,5 Jahren | | Neuer Kurs! |

Kursstart Mo 18. Februar 2019

Montag 09:00–10:30 Uhr

Jahresplan für 2019

Neuer Kurs!

KURSPLATZ FREI! Ein Quereinstieg ist nach Verfügbarkeit jederzeit möglich.

Anmeldeformular

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten zur Bearbeitung meiner Kursanfrage bzw. meines Anliegens elektronisch erhoben und gespeichert werden.›› Die Datenschutzerklärung

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@spielversprechend.at widerrufen.

Ich melde mich verbindlich an und akzeptiere die AGB.*
›› Die AGB (pdf)

* Pflichtfelder

Der Kursraum