FAQ – Häufig gestellte Fragen

Teilnehmer

Wer kann bei einem PEKiP-Kurs oder einem Spielgruppen-Kurs teilnehmen?

Pro Kursplatz kann ein Erwachsener teilnehmen – Mutter oder Vater abwechselnd und im Einzelfall nach vorheriger Absprache auch gemeinsam. Wollen die Eltern den ganzen Kurs gemeinsam besuchen, ist dies gegen einen Aufpreis von 50 % möglich.

Wieviel muss ich zahlen, wenn ich mit meinen Zwillingen komme?

Das hängt davon ab, ob Sie alleine oder mit einer zweiten Begleitperson kommen. Kommen Sie alleine mit den Zwillingen, zahlt das zweite Kind nur 70% des Kurspreises.

Kann ich auch mit meinem zu früh geborenen Baby oder einem Baby mit besonderen Bedürfnissen einen PEKiP-Kurs besuchen?

Um den für Sie und Ihr Baby passenden Kurs zu finden, richten Sie sich bitte nach dem errechneten Geburtstermin Ihres Kindes. Gerade für Babys, die einen schweren Start ins Leben hatten, ist die PEKiP-Stunde ein Ort, an dem man sich gemeinsam mit anderen jungen Familien über neue Entwicklungsschritte freuen oder anstrengende Phasen teilen kann. Spielen gibt uns allen Kraft und lässt uns die Sorgen für einen Moment vergessen. Daher ist PEKiP auch gut geeignet für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, hier richtet sich die Kureinteilung nach dem momentanen Entwicklungsstand des Kindes, darf auch gerne über 1+ x sein.

Kann ich als Vater/Oma/Tante mit dem Kind einen PEKiP-Kurs besuchen?

Jede Art von Bezugsperson ist herzlich willkommen. Es sollte nur wenn möglich über die Dauer des Kurses dieselbe bleiben. Denn auch bei den anderen Babys baut sich ein Vertrauensverhältnis zu Ihnen als Erwachsenem auf. Ständig wechselnde Begleitpersonen führen daher zu Irritationen bei den Kleinen.

Kann ich ein älteres Geschwisterkind zum PEKiP-Kurs mitbringen?

Grundsätzlich bitte ich Sie, Geschwisterkinder nicht mit in den Kurs zu nehmen. Ausnahmen sind im Einzelfall mit mir abzuklären. Die Babys genießen in der PEKiP-Zeit die ungeteilte Aufmerksamkeit, da sie diese sonst nicht haben.

Kann ich ein Geschwisterkind zum Spielgruppen-Kurs mitbringen?

Geschwisterkinder können nur zum Spielgruppen-Kurs mitkommen, wenn dies mit mir abgesprochen ist, denn jedes Kind im Spielgruppen-Kurs soll von einer erwachsenen Bezugsperson betreut werden. Die Idee ist: Intensiv-Zeit für ein Kind.

Was ist ein PEKiP-Vätertreffen?

Vätertreffen (mindestens 5 Teilnehmer) finden gewöhnlich an einem Freitagnachmittag oder Samstag statt. Es wird extra verrechnet. Ziel des Vätertreffens ist es, den zweiten Elternteil oder eine andere wichtige Bezugsperson des Kindes ebenfalls mit dem PEKiP-Modell vertraut zu machen. Jede Gruppe hat die Möglichkeit, ein solches Treffen zu vereinbaren.

Kurse

Warum sind die Kurse in 10-er oder 10+x-er Blöcke gestaffelt?

Das hat zwei Gründe: 1) Für Kleinkinder sind Kontinuität und regelmäßiges Wiederholen wichtig. Nur so können sie wirklich von einem Kurs profitieren. 2) Eine feste Gruppe ermöglicht einen entspannten Kursablauf und ist für Kleinkinder förderlicher als häufig wechselnde Gruppenmitglieder. Diese würden den aufeinander aufbauenden Kursablauf und die Gruppendynamik stören.

Bis zu welchem Alter darf man einen PEKiP-Kurs besuchen?

Die PEKiP-Kurse begleiten Sie und Ihr Baby bis zum Ende des 1. Lebensjahres und idealerweise sogar bis zum Lernen des freien Laufens.

Bis zu welchem Alter darf man einen Spielgruppen-Kurs besuchen?

Die Spielgruppen-Kurse begleiten Sie und Ihr Kleinkind im 2. Lebensjahr.

Kann ich auch später einsteigen oder ist es irgendwann zu spät für einen PEKiP-Kurs/einen Spielgruppen-Kurs?

Es ist nie zu spät für einen PEKiP-Kurs oder einen Spielgruppen-Kurs. Sie trauen sich nicht, früh in den Kurs einzusteigen, weil Ihr Baby ein Schreibaby ist oder Schlafschwierigkeiten hat? Eine PEKiP-Gruppe hält auch schwierige Situationen aus, davon lernen alle Beteiligten. Bitte kommen Sie gerne! Ein früher Einstieg kann helfen, gerade mit diesen Situationen besser zurecht zu kommen. Sollten Sie erst Ende des 1. Baby-Lebensjahres Zeit für einen Kurs haben, ist auch dann noch ein Einstieg in einen Kurs mit gleichaltrigen Kindern empfehlenswert und sinnvoll.

Mitzubringen

Was muss ich zu einem PEKiP-Kurs mitbringen?

Bitte bringen Sie für Ihr Baby ein Handtuch oder eine Wickelunterlage mit. Außerdem alles, was Sie zum Wickeln und Füttern Ihres Babys benötigen. Sie selbst sollten aufgrund der hohen Raumtemperatur (bis zu 26°) leichte Kleidung tragen oder etwas zum Umziehen mitbringen. Aus hygienischen Gründen müssen Sie bitte auch im Sommer Socken tragen. Vergessen Sie nicht Schloss und Regenschutz für Ihren draußen parkenden Kinderwagen.

Kann ich meinen Kinderwagen mitbringen?

Ja, können Sie – aber der Kinderwagen muss im Freien parken. Es steht ein überdachter Platz vor dem Hauseingang zur Verfügung. Bitte Schloss und Regenschutz mitbringen.

Abwesenheiten

Was ist, wenn ich mich zu einem Gruppentreffen verspäte oder früher gehen muss?

Kein Problem, die Bedürfnisse Ihres Babys sind wichtig. Übergehen Sie den Rhythmus Ihres Babys nicht. Kommen Sie lieber später, dafür beide entspannt und in Spiellaune. Sie sind jederzeit willkommen! Das Aus- und Anziehen der Babys ist das Anfangs- und Schlussritual einer PEKiP-Stunde. Daher versäumen Sie nichts, wenn Sie später kommen oder früher gehen. Die Spielanregungen zeige ich Ihnen, wenn es für Sie und Ihr Baby passt.

Kann ich Stunden nachholen, wenn mein Kind und ich wegen Krankheit oder Urlaub ausfallen?

Ihr Kursplatz wird für Sie alleine freigehalten. Deshalb können Sie keine Kurseinheit nachholen, die von Ihrer Seite aus entfällt.

PEKiP-Besonderheiten

Warum sind bei PEKiP-Kursen alle Babys nackt?

Babys bewegen sich ohne Windel freier und spontaner, so dass die Babys im Spielen neue Bewegungsmuster leichter erproben können. Braucht Ihr Baby Zeit, sich an das Spielen ohne Kleidung zu gewöhnen, oder fällt es ihm noch schwer, die Temperatur zu halten, darf es solange den Body anlassen. Schnell merken Sie, dass die Babys ausgeglichener sind und weniger weinen.

Ist es für mein nacktes Kind nicht zu kalt?

Bei uns friert niemand. Der Gruppenraum ist mit ca. 26°C angenehm warm zum Spielen ohne Kleidung. Für die Begleitperson ist leichte Kleidung empfehlenswert.

Warum darf ich mein Baby in der PEKiP-Stunde nicht fotografieren?

Aufgrund der vielen undurchsichtigen Wege, die Fotos im digitalen Zeitalter gehen, bitte ich Sie, aufs Fotografieren während der PEKiP-Stunde zu verzichten. Es geht um den Schutz aller anwesenden Babys und ihrer Persönlichkeitsrechte. Oft ist es schwierig, darauf zu achten, dass keine Geschlechtsteile/Pos oder andere Babys auf dem Foto zu sehen sind. Auch lenkt die Suche nach dem perfekten Bild von der Intensivzeit mit Ihrem Baby ab. Zuhause bieten sich bessere Gelegenheiten, Ihr Baby zu fotografieren.

Was mache ich, wenn mein Baby während des PEKiP-Kurses Hunger hat oder müde ist?

Die PEKiP-Kurszeit beinhaltet, dass die Bezugsperson auf die momentanen Bedürfnisse des Babys feinfühlig reagiert. Babys, die Hunger haben, können daher selbstverständlich jederzeit gestillt oder gefüttert werden. Babys, die müde sind, können pausieren. Pausen sind genauso wichtig für eine gesunde Entwicklung, denn Gelerntes wird dann verarbeitet.

Soll ich mein schlafendes Baby aufwecken, sobald der PEKiP-Kurs beginnt?

Erholsamer Schlaf ist für Ihr Baby eine Energiequelle. Während der Kurszeit wacht ihr Baby bestimmt von selbst auf und ist dann bereit zum Spielen. Sie können die Zeit nutzen, um in meinen Fachbüchern zu schmökern, sich mit anderen Eltern oder mit mir auszutauschen. Ausruhen ist auch erlaubt!

Ist vor Anmeldung zu einem PEKiP-Kurs der Besuch einer Probestunde möglich?

Eine PEKiP-Probestunde wird nicht angeboten, denn die erste Kursstunde ist immer eine Art „Ausnahmezustand“: Alles ist neu für Ihr Baby. Der Raum, die anderen Kinder, die Gruppenleiterin, die vielen fremden Erwachsenen. Die meisten Babys brauchen einige Stunden, um sich zu orientieren und mit der Situation vertraut zu machen. Folglich können Sie sich auf Basis einer Probestunde ohnehin kein authentisches Bild davon machen, wie es dem Baby in der Gruppe gefallen wird. Um einen Eindruck von der Qualität der Kurse zu bekommen, lesen Sie am besten unsere Elternstimmen oder kontaktieren mich, ich beantworte Ihnen die noch offenen Fragen gerne.

Wer darf PEKiP-Kurse anbieten?

PEKiP-Kurse dürfen nur von speziell ausgebildeten PEKiP-GruppenleiterInnen angeboten werden. Um zur PEKiP-Zusatzausbildung zugelassen zu werden, ist ein sozialpädagogischer Grundberuf verpflichtend.

Materialien

Was gibt es bzgl. der Sicherheit von selbsthergestellten Spielsachen und Alltagsdingen zu beachten?

Unterscheiden Sie zwischen Spielmaterial, mit dem ihr Kind alleine, ohne Aufsicht spielen kann, und Spielmaterial für begleitete Spielzeiten, das in einer speziellen Kiste verwahrt wird. Selbst wenn manche Spielmaterialien Gefahren mit sich bringen, sollten die Kinder die Möglichkeiten bekommen, damit zu spielen. Die Kinder lernen so Risiken kennen und entwickeln eigene Schutzmechanismen. Bei der Auswahl der Spielmaterialien ist es daher wichtig, die Herausforderungen gut angepasst zu wählen, um Über- und Unterforderung zu vermeiden. Die Kinder lernen so, ihre Fähigkeiten gut einzuschätzen.